Kultur für Alle! – Linksfraktion fordert einen „Kulturpass“ für Neuss

14. Juni 2016  Antrag, News

Zur heutigen Sitzung des Kulturausschusses beantragt die Fraktion DIE LINKE die Prüfung eines sogenannten „Kulturpasses“ für die Neusser Kultureinrichtungen. Der Pass soll kostenlos oder für einen geringen symbolischen Preis an Menschen mit niedrigem Einkommen ausgehändigt werden und den Eintritt zu allen Neusser Kultureinrichtungen ermöglichen.

 

CDU und Grüne haben für die heutige Sitzung beantragt, dass die Verwaltung die Machbarkeit von Jahreskarten für alle Neusser Kultureinrichtungen prüfen soll, um die Besucherzahlen in den städtischen Museen und Einrichtungen zu erhöhen. In einem Änderungsantrag fordert die Linksfraktion die besondere Berücksichtigung von Transferleistungsbeziehern und Geringverdienern. Diese Menschen sollen zukünftig einen Kulturpass beantragen können und so kostenlosen Zugang zur Neusser Kultur erhalten. Für die Fraktion DIE LINKE ist die Teilnahme aller Menschen am kulturellen Leben in der Stadt von besonderer Bedeutung. Gerade das Clemens-Sels-Museum und andere Ausstellungsorte sollen so ihren elitären Charakter verlieren und für alle Neusserinnen und Neusser leichter zugänglich werden.

Allerdings soll der Kulturpass nicht dazu dienen, Menschen mit geringem Einkommen zu „kennzeichnen“. Deshalb fordert die Linksfraktion in ihrem Antrag, dass der ausgestellte Pass nicht anders aussehen soll, als andere Jahreskarten für die Kultureinrichtungen in der Stadt.

 

Der Antrag im Wortlaut:

 

Änderungsantrag zu TOP 11 des öffentlichen Teils des Kulturausschusses am 14.06.2016:

Stärkere Berücksichtigung von Transferleistungsempfängern und Geringverdienern durch Einführung eines Kulturpasses

Zusätzlich zu den im Antrag von CDU und Grünen genannten Ideen, wird die Verwaltung beauftragt, Machbarkeit, Auswirkungen und Kosten eines sogenannten Kulturpasses für die Neusser Kultureinrichtungen zu prüfen.

 

Begründung:

Die Ratsfraktion DIE LINKE begrüßt die im Antrag vorgetragenen Prüfpunkte zur Steigerung der Besucherzahlen in den Neusser Kultureinrichtungen. Zusätzlich zu den Überlegungen über die Einführung von Jahres- und Verbundkarten für die Kulturangebote der Stadt sollte auch die Möglichkeit eines Kulturpasses untersucht werden. Der Kulturpass soll Neusserinnen und Neussern mit niedrigen Einkommen den Zugang zu den Kulturangeboten und die Teilnahme am kulturellen Leben in der Stadt ermöglichen. Der Pass sollte nach Prüfung des Anspruches kostenlos oder für einen symbolischen Betrag ausgehändigt werden und sich, um diskriminierenden Erfahrungen vorzubeugen, äußerlich nicht von den ‚regulären‘ Verbund- und Jahreskarten unterscheiden.

Gerade vor dem Hintergrund der in Diskussionen der vergangenen Monate häufig vorgetragenen schweren Zugänglichkeit von (Hoch-)Kultur in Neuss wäre ein solcher Pass nach dem Motto „Kultur für alle“, ein wichtiger Schritt zur Erhöhung der Bekanntheit, der Akzeptanz und der Besucherzahlen der Neusser Kultureinrichtungen. Somit wäre auch dem Ziel der Antragsteller Rechnung getragen.

Antrag Kulturpass (Download .pdf)

 

 

Bild auf dieser Seite: Rolf Cosar / wikipedia.de

 


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.