Weitere Fraktion lehnt Gewerbegebiet Derikum ab – LINKE beglückwünscht Bürgerinitiative Elvekum zum Erfolg

09. März 2020  News

Die Neusser LINKE lehnt die Erweiterung des Gewerbegebietes Derikum seit 2018 ab. Und stand mit dieser Haltung bisher allein im Stadtrat. Wenn nun mit der SPD eine zweite Fraktion den Plänen der Verwaltung eine Abfuhr erteilt, ist dies dem Widerstand der Bürgerinitiative Elvekum zu verdanken.




Insbesondere die beiden Sprecherinnen Frau Dorothee Helten und Frau Dr. Birgit Blankemeyer-Menge leisten seit Monaten unermüdlich Aufklärungsarbeit, tragen Daten zusammen, gehen zu Rats- und Ausschusssitzungen und löchern die Verwaltung mit unangenehmen Fragen. Ihnen ist es zu verdanken, dass sich viele Behauptungen der Verwaltung als falsch erwiesen haben.

Der Widerstand – auch der Grundstückseigentümer – ist also nicht neu. Dennoch hatte die SPD bislang an den Planungen für ein neues Gewerbegebiet festgehalten. Gegner des Gewerbegebiets mussten sich vorhalten lassen, aus Egoismus Arbeitsplätze und gar die Zukunft der Stadt auf Spiel zu setzen. Dass all‘ dies 10 Monate vor der Wahl nicht mehr gilt, begrüßt DIE LINKE ausdrücklich.

Allerdings belieben noch Fragen offen: Rückt nun auch der Bürgermeister vom Gewerbegebiet Derikum ab?  Wird jetzt neu über die Anschlussstelle Delrath diskutiert? Die macht nach Meinung der LINKEN ohne Gewerbegebiet Derikum erst recht keinen Sinn mehr. Entschieden wehrt sich die LINKE gegen den von der SPD ins Spiel gebrachten Ersatzstandort Morgensternsheide.  Dort darf es zum Schutz der Landwirtschaft, der Frischluftschneise und zum Erhalt von Freiraum keine Ansiedlung von Gewerbe geben!

Roland Sperling


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.